Startseite

Herzlich willkommen im Weltladen Duisburg

Aktuelle Informationen:

Fair-radeln in Duisburg

Samstag, 26. September 2020

Eine Aktion des Weltladen Duisburg   zur Fairen Woche 2020                           

Wir besuchen Orte des nachhaltigen Konsums: Weltladen Duisburg, Unverpackt-Laden, ADFC-Geschäftsstelle, Secondhand-Läden: rebokids, rebo chic sowie reborad und rebobuch, die nicht nur kaufen und verkaufen, sondern auch reparieren. Corona-bedingt radeln wir in Kleingruppen.

Start: Weltladen Duisburg, Koloniestr. 92, 10 Uhr, 10.30 Uhr und 11.00 Uhr. Endpunkt: reborad und –buch, Wanheimer Str. 223 (gegenüber Rheinpark)     Dauer: ca. 2 ½ Stunden                                                                                                                

Anmeldung: mit Angabe der gewünschten Uhrzeit und der  Telefonnummer  

WeltBlick – Duisburg diskutiert Europas Flüchtlingslager – Wie sieht die Situation der Menschen an den Grenzen der EU aus?


Donnerstag 17. September 19:00 Uhr
Kulturkirche Liebfrauen, König-Heinrich-Platz 3, 47051 Duisburg

Eine Diskussion über die Situation der Menschen an den Grenzen der EU, z.B. im Flüchtlingscamp Moria, und was wir in Europa, in Deutschland und in NRW tun können.
Schon lange geplant, jetzt leider so aktuell. Es wird auch auf die jetzige Situation der Menschen eingegangen.
Gäste:
• Alea Horst, Fotografin in Moria
• Diakon Stephan Koch, Flüchtlingsbeauftragter Katholische Stadtkirche Duisburg
• Becky Fetsch, Flüchtlingsberatung Diakoniewerk, Ev. Kirchenkreis Duisburg
Moderation: Claudio Gnypek, GMÖ
Die Veranstaltung wird parallel auch online gestreamt.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Corona-bedingt ist eine Anmeldung zum Besuch der Veranstaltung notwendig.

https://weltblick-duisburg.de/europas-fluechtlingslager-wie-sieht-die-situation-der-menschen-an-ihren-grenzen-der-eu-aus/

Spendenaktion: Wir unterstützen den Kampf gegen Covid-19 auf den Philippinen

Unser Partner PFTC , der für uns den Mascobado-Vollrohrzucker produziert, hat sich auf der Insel Panay einer Allianz von 19 Organisationen angeschlossen, die sich der Bekämpfung der COVID 19-Erkrankung annimmt. „Wir haben Lebensmittel und Desinfektions-Sets verteilt und Gesichtsmasken hergestellt.“ Ruth Fe Salditos, PFTC. Sie können im Laden für PFTC spenden oder ihre Spende auf das MISEREOR-Spendenkonto IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10, BIC: GENODED1PAX Zweck: „A10124 GEPA-Partner PFTC Philippinen Corona“ überweisen.